Erstellung der Datenschutzrichtlinien

Deshalb tun wir das

Datenschutz ist ein lebendiger Prozess. Technische und organisatorische Entwicklungen machen permanente Überprüfungen erforderlich, die zeigen, ob die im Zusammenhang mit der Organisationsverpflichtung erforderlichen Maßnahmen noch greifen. Als Grundlage hierfür müssen Datenschutzrichtlinien formuliert werden. Diese sollten an die Prozessabläufe aus dem Qualitätsmanagement unmittelbar angebunden sein. Mit den Datenschutzrichtlinien, sozusagen der Gebrauchsanweisung für den Datenschutz, haben alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die erforderlichen Informationen in der Hand, um den Datenschutz bewusst so umsetzen zu können, wie das nach den gesetzlichen Vorgaben und den selbst gesetzten Zielen getan werden soll.

 

Das tun wir für Sie

Wir erstellen Ihre Datenschutzrichtlinien auf der Grundlage der Verfahrensbeschreibungen, der Aufnahme beim Stand der technischen und organisatorischen Maßnahmen und der Ortsbegehungen mit der Risikoanalyse. Wenn es technisch möglich ist und Sie das wünschen, verknüpfen wir die Datenschutzrichtlinien mit Ihren Prozessbeschreibungen, so dass alle Beteiligten im Zusammenhang mit den Prozessbeschreibungen auch sofort die für den Datenschutz kritischen Schnittstellen erkennen und die richtigen Maßnahmen einleiten können.

 

Das bekommen Sie

Sie erhalten die Datenschutzrichtlinien als Bestandteil der Verfahrensbeschreibungen, der technischen und organisatorischen Maßnahmen und der Beobachtungs- und Auswertungsbögen der Ortsbegehung. Die Datenschutzrichtlinien werden als Text separat gefasst und in der Datenschutzdokumentation (Datenschutzhandbuch) dokumentiert.

 

Was Sie davon haben

Im Unternehmen kann jeder Beteiligte rasch nachvollziehen, welche Maßnahmen zur Wahrung des Datenschutzes eingeleitet, umgesetzt, geprüft und gegebenenfalls dokumentiert werden müssen.



Download als PDF
Erstellung_der_Datenschutzrichtlinien.pd[...]
PDF-Dokument [243.5 KB]